BAYregio
Starnberg
Nachrichten StarnbergNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Starnberg
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Starnberg und näherer Umgebung:

Schöne 3 Zi.-DG-Wohnung ...
Zauberhafte DG-Wohnung im 2. OG, 3 Zimmer, Küche, Bad, Balkon ...
Gauting - 15.11.2019

Liebe Freundin gesucht
Suche auf diesem Weg eine liebe Freundin mit der man über alles ...
Tutzing - 15.11.2019

Höhe große Garage zum Mieten ...
Circus Projekt braucht Wintergarten Platz 01575 036 4 180 bitte ...
Pöcking - 14.11.2019

Hunde- (tageweise) und Katzenbetreuung ...
Wir suchen 1) für unsere Hunde jemanden, der ab und zu - ...
Andechs - 14.11.2019

Skischuhe Gr. 38, nur 1 mal ...
Skischuhe von Atomic, kaum Kratzer, nur einmal getragen. Zu klein ...
Starnberg - 14.11.2019

Komplett-Winterräde r
Verkaufe 4 Komplett-Winterräde r für B-Klasse (W246): Fulda ...
Gauting - 14.11.2019

Betreuung für Säugling ...
Dahoam is Dahoam Betreuungs GmbH sucht eine Betreuungskraft für ...
Tutzing - 14.11.2019

Haushaltshilfe
ich (w) suche eine erfahrene deutschsprachige Haushaltshilfe ...
Starnberg - 14.11.2019

Hilfe
Ich biete Ihnen meine Hilfe im Haushalt ,Kinderbetreuung ,Bügeln ...
Seefeld - 14.11.2019

Bedienung / Ober
Für unsere Gaststätte suchen wir ab sofort eine Bedienung oder ...
Starnberg - 14.11.2019

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Zwei Pkws auf der A 95 ausgebrannt

Am heutigen 14.10.2019 ereigneten sich zwei Pkw-Brände auf der A 95. Hierbei entstand ein Sachschaden von weit über 10.000 EUR. Verletzt wurde in beiden Fällen Gott sei Dank jedoch niemand.
Zunächst war in der Früh, gegen 06.35 Uhr, ein 43-jähriger aus dem nördlichen Lkrs WM-SOG mit einem Audi A3, in Richtung München unterwegs, als zwischen der Anschlussstelle Schäftlarn und dem Autobahndreieck Starnberg, im Baustellenbereich,
Flammen aus dem Motorraum aufstiegen. Der Fahrer, der alleine im Fahrzeug saß, fuhr sofort rechts ran und stieg aus. Die Besatzung eines dahinter fahrenden Bundeswehr-Fahrzeugs hielt sogleich an und konnte mit zwei mitgeführten Feuerlöschern ein
Ausbreiten des Feuers über den Motorraum hinaus verhindern. Die verständigte Feuerwehr aus Neufahrn löschte noch nach und sicherte das Fahrzeug im zweispurigen Baustellenbereich ab, während der Verkehr über die linke Spur weiter geführt werden konnte.
Trotzdem kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Stauungen, ehe nach ca. einer Stunde die komplette Fahrbahn wieder frei gegeben werden konnte.
Brandursache war offensichtlich ein technischer Defekt (Kabelbrand) im Bereich des Motorraumes. Die Schadenshöhe am Pkw, der abgeschleppt werden musste, beträgt ca. 5.000 EUR.
Zu einem weiteren Pkw-Brand kam es am Nachmittag, gegen 14.40 Uhr. Hier war eine 58-jährige Münchnerin in ihrem Peugeot 307 in Richtung München unterwegs, als es, ca. 300 Meter nach der Anschlussstelle München-Kreuzhof, im Bereich des Motorraumes brannte.
Auch hier befand sich die Frau alleine im Pkw. Ihr gelang es noch das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen abzustellen und rechtzeitig das Fahrzeug zu verlassen. Anschließend versuchten mehrere Verkehrsteilnehmer mit einem Feuerlöscher vergeblich den Brand abzulöschen.
Letztlich gelang es den kurz darauf eintreffenden Feuerwehren – Berufsfeuerwehr München und Freiwillige Feuerwehr Neufahrn – den Brand komplett abzulöschen. Hierzu musste die komplette Fahrbahn zunächst für ca. 10 Minuten komplett gesperrt werden.
Nach ca. weiteren 20 Minuten konnte der Verkehr auf zwei ,der ins gesamt drei Spuren, wieder freigegeben werden, so dass größere Stauungen verhindert werden konnten.
Auch hier lag offensichtlich ein technischer Defekt im Bereich des Pkw-Motorraumes vor. Es entstand ebenso ein Totalschaden in Höhe von mindestens 5.000 EUR am beinahe komplett ausgebrannten Pkw, der ebenfalls durch einen Abschleppdienst entfernt werden musste.
Zudem wurde die Fahrbahndecke im Bereich der Schadensstelle durch die starke Hitzeentwicklung des Brandes in Mitleidenschaft gezogen. Deshalb wurde auch die zuständige Autobahnmeisterei Starnberg verständigt. Das genaue Ausmaß der Schadenshöhe an der Fahrbahn
muss noch ermittelt werden. Man kann aber wohl von mehreren tausend EUR ausgehen.

Verkehrspolizeiinspektion Weilheim | Bei uns veröffentlicht am 15.10.2019


Hier in Starnberg Weitere Nachrichten aus Starnberg

Karte mit der Umgebung von Starnberg

Starnberg

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz