BAYregio
Starnberg
Nachrichten StarnbergNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Starnberg
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Starnberg und näherer Umgebung:

2 Matratzen, 2 Bettdecken ...
2 Schaumstoff-Matratze n abzugeben. 120x200 1 Jahr alt, 100x200 ...
Gauting - 03.09.2019

Suche kleine 2 Zimmer Wohnung ...
Ich bin 55 Jahre, alleinstehend, ruhig, naturverbunden und in ...
Starnberg - 19.08.2019

Akademikerin bietet Hilfe ...
Erfahrene Deutsche, Akademikerin, NR, 51 J, bietet zuverlässige ...
Tutzing - 18.09.2019

Gocart Racer neuwertig
Wir verkaufen aus Platzmangel das neuwertige, kaum benutzte Gocart ...
Tutzing - 18.09.2019

Nici Anhänger Wolf dringend ...
Wer hat noch einen nici Anhänger aus der Zeit, als die Firma ...
Seefeld - 17.09.2019

Soforthilfe für die Arztpraxis ...
Ausgebildete MFA mit langjähriger Berufserfahrung, v.a. Allgemeinmedizin, ...
Starnberg - 17.09.2019

Wohnung in Tutzing zum Kauf ...
Fussballtrainer, Tennisspieler, Schwimmer, Angler und Naturfreund ...
Tutzing - 17.09.2019

Mitarbeiter für die Rezeption ...
Die Evangelische Akademie Tutzing ist eine Tagungsstätte der ...
Tutzing - 17.09.2019

Kleine möblierte Wohnung ...
1,5 Zimmerwohnung Januar 2020 bis März 2020 (evtl. April). Nur ...
Gauting - 17.08.2019

Suche 3-Zi. Wohnung in Tutzing
Ruhige seriöse Dame in Festanstellung, NRin, sucht eine bezahlbare ...
Tutzing - 17.09.2019

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Vier Fliegerbomben entsorgt, Panzermine gesprengt

In der vergangenen Woche teilte das Taucherausbildungszentrum der Bundeswehr in Percha bei der Wasserschutzpolizei Starnberg mit, dass im Rahmen von Übungen im Starnberger See vier Fliegerbomben und eine Panzerabwehrmine entdeckt wurden. Aus diesem Grund wurde unverzüglich mit dem Sprengmittelräumdienst Kontakt aufgenommen, und für den Donnerstag ein vor Ort Termin vereinbart. Bei diesem Treffen konnten bereits zwei der vier 50 Kg Sprengbomben aus dem zweiten Weltkrieg geborgen und abtransportiert werden. Leider wurde dem Kampfmittelbeseitiger schnell klar, dass die Panzerabwehrmine weder entschärft, noch abtransportiert werden kann. Aus diesem Grund wurden für den heutigen Montag um 10.00 Uhr die unvermeidbare Sprengung der Mine und die Bergung der beiden weiteren Bomben terminiert. Unter Beteiligung von Bundeswehr, Wasserschutzpolizei, Landratsamt Starnberg, Feuerwehr, Rettungsdienst und Sprengkommando gelang es das Kampfmittel in der Starnberger Bucht, auf Höhe Kempfenhausen unschädlich zu machen. Zu bemerken war lediglich eine ca. 2 m hohe Wassersäule und ein dumpfer Schlag.
Es ist zu befürchten, dass dies nicht der letzte Einsatz dieser Art gewesen sein dürfte. In diesem Zusammenhang werden Besucher des Starnberger Sees gebeten, egal ob als Spaziergänger, Badegäste oder Taucher, verdächtige Gegenstände nicht zu berühren, sondern bei entsprechenden Feststellungen umgehend die zuständigen Behörden, notfalls auch unter 110 zu verständigen.

Polizei Starnberg | Bei uns veröffentlicht am 01.04.2019


Hier in Starnberg Weitere Nachrichten aus Starnberg

Karte mit der Umgebung von Starnberg

Starnberg

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz