BAYregio
Starnberg
Nachrichten StarnbergNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Starnberg
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Starnberg und näherer Umgebung:

Haus mit Garten
Wir als kleine Familie - Projektleiter (52), Fotografin (47) ...
Tutzing - 21.01.2019

Liebenswerte Vorstandsassistentin
Liebenswerte Vorstandsassistentin (48) sucht schöne Whg m. gr. ...
Starnberg - 20.12.2018

Erfahrene Putzfee :-)
Ich würde gerne meine finanzielle Situation ein wenig verbessern ...
Feldafing - 21.01.2019

huebsche Wohnung ab 2 Zimmer
Dame, solider solventer background, sucht schoene Wohnung ab ...
Starnberg - 19.01.2019

Berg Dachgeschoss/Loft
Berg Mitte, Dachgeschoss/Loft. 120qn Wfl., 2 Zi., Bad mit Dusche ...
Starnberg - 21.01.2019

ANTIKE MASSIVE HOLZ BLUMENSÄULE ...
300€ ANTIKE MASSIVE HOLZ BLUMENSÄULE SÄULE BLUMENSTÄNDER ...
Starnberg - 21.01.2019

3-Zimmer-DG-Wohnung mit Balkon
Schöne, helle 3-Zimmer-DG-Wohnung in Seefeld/OT Drößling, ...
Seefeld - 20.01.2019

Wegen Umzug verschenke oder ...
Ich verschenke oder verkaufe ganz günstig diverse Sachen: Bett ...
Starnberg - 20.01.2019

Doppelparkplatz (hintereinander)
Doppelparkplatz(hint ereinander) auf Hinterhaus-Freifläc he Maximilianstr. ...
Starnberg - 19.01.2019

Haushälterin Vollzeit/evtl. ...
Wir suchen eine zuverlässige, ehrliche und sympathische Haushälterin ...
Berg - 19.01.2019

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Einbruchssaison beginnt

Wie in den vergangenen Jahren auch, warnt die Starnberger Polizei zu Beginn der „dunklen Jahreszeit“ wieder vor Wohnungseinbrechern. Bei verdächtigen Wahrnehmungen / Feststellungen ist unverzüglich die Polizei zu verständigen, um die Möglichkeit zu nutzen diese Personen zu identifizieren und vor Ort abzuklären, ob es sich um einen polizeilich relevanten Sachverhalt handelt oder es sich um eine „ganz normale“, harmlose Gegebenheit handelt.
Man sollte das Wahrgenommene mit gesundem Menschenverstand bewerten und auch im Zweifelsfall immer sofort die Polizei rufen. Der entgegennehmende Polizeibeamte wird dann den Sachverhalt prüfen, bewerten, ggf. polizeiliche Maßnahmen einleiten und dem Mitteiler individuelle Verhaltensweisen vorschlagen.
Eine Mitteilung an die Polizei kann niemals falsch sein. Sie schildern ja lediglich einen wahrgenommenen Sachverhalt. Die Entscheidung welche Maßnahmen daraus resultieren entscheidet die Polizei. Ausgenommen davon sind natürlich bewusst falsche Angaben oder der Missbrauch von Notrufen.
Wir weisen auch nochmals daraufhin, dass eilbedürftige, wichtige Mitteilungen über den Notruf 110 abzusetzen sind. Andere Wahrnehmungen und Meldungen können sie über die Telefonnummer Ihrer örtlichen Polizei (PI Starnberg Tel.: 08151/3640) oder über das Kontaktformular der bayerischen Polizei absetzen. Auf diesem Weg ist jedoch eine unmittelbare Abarbeitung nicht sichergestellt.
Auch in diesem Jahr, voraussichtlich in der 45. Kalenderwoche werden wieder junge Polizeibeamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei im Dienstbereich der PI Starnberg Informationsmaterial zu diesem Thema in verschiedenen Wohngebieten verteilen.
Beratungen in Sachen Prävention zu Wohnungseinbruchdiebstählen führt auch die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Fürstenfeldbruck durch. Deren Erreichbarkeiten sind dem hier als Anlage beigefügten Infoblatt zu entnehmen. Eine Veröffentlichung dieses Blattes wäre wünschenswert.


Polizei Starnberg | Bei uns veröffentlicht am 24.10.2018


Hier in Starnberg Weitere Nachrichten aus Starnberg

Karte mit der Umgebung von Starnberg

Starnberg

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz