BAYregio
Starnberg
Nachrichten StarnbergNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Starnberg
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Starnberg und näherer Umgebung:

Suche Schulbegleitung ab ...
Wir suchen für unseren Sohn mit einer körperlichen Behinderung ...
Starnberg - 10.09.2018

Gasherd
Vierflammigen Gasherd in weiss zu verkaufen. Der Herd verfügt ...
Seefeld - 23.09.2018

Tolle Eckbank mit Tisch und ...
Verkaufe Eckbank aus massivem Holz mit Tisch und 2 Stühlen. Das ...
Seefeld - 23.09.2018

schöne 2 Zi. Whg.
Schöne 2 Zimmer- Wohnung am Stadtrand von Starnberg! Ich vermiete ...
Starnberg - 23.09.2018

Freizeitbekanntschaf t
Er, Ende 40, sucht aufgeweckt Sie für Kino, Gespräche und Tanzen ...
Starnberg - 23.08.2018

Kinderfrau/Haushalts hilfe ...
Wir suchen für unseren Haushalt mit mehreren Kindern eine erfahrene ...
Starnberg - 19.09.2018

Ruhiger Ort am See gesucht
Münchner Psychotherapeutin (47) mit eigener Praxis sucht ruhigen ...
Starnberg - 23.09.2018

Mitfahrgelegenheit nach Bad ...
Mache meine Ausbildung in Bad Tölz und suche jemanden der von ...
Wolfratshausen - 23.09.2018

Hammerschmid Trachenschue
Grösse 47, Khaki neu 30 Euro
Starnberg - 22.09.2018

KLEINES FEINES HÄUSL auch ...
Liebe Vermieter, ich suche dringend ein Häusl oder gerne kleines ...
Starnberg - 22.09.2018

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Falscher Notar kassiert mehrmals ab

Bereits zum dritten Mal haben Bürger aus Starnberg und Umgebung seit dem 07.04.2018 ein Nachnahmeschreiben eines angeblichen Notars aus Wien entgegengenommen und dafür jeweils 87,40 Euro bezahlt.
Es handelt sich hierbei um Personen, die tatsächlich in Österreich zum Beispiel einen Erbschaftsfall zu regeln haben. Deren Daten werden in Österreich von dem Unbekannten abgegriffen und dazu genutzt den Gutgläubigen ein fingiertes Notarschreiben per Nachnahme zukommen zu lassen. In einem Fall wurden einer Tutzingerin gleichzeitig zwei Schreiben zugestellt, für die die Frau dem Postzusteller insgesamt 174,80 Euro als Nachnahmegebühr übergab. Auffällig ist, dass in allen Fällen jeweils der Betrag von 87,40 Euro als Gebühr je Brief verlangt wurde.


Polizei Starnberg | Bei uns veröffentlicht am 11.04.2018


Hier in Starnberg Weitere Nachrichten aus Starnberg

Karte mit der Umgebung von Starnberg

Starnberg

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz