BAYregio
Starnberg
Nachrichten StarnbergNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Starnberg
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Starnberg und näherer Umgebung:

Junior Skihelm Smith Größe ...
Top leichter und bequemer Skihelm für Jungen in blau, Größe ...
Schäftlarn - 14.12.2018

Tolles Weihnachtsgeschenk: ...
Wir verkaufen einen sehr gut erhaltenen Skianzug der Marke Kjus, ...
Schäftlarn - 14.12.2018

MitarbeiterIn in der Nachmittagsbetreuung
Ausschlafen, vormittags Zeit haben und dann loslegen als MitarbeiterIn ...
Starnberg - 14.12.2018

Suchen MFA
Ich suche für meine Hausarztpraxis (Allgemein- und Naturmedizin) ...
Starnberg - 14.12.2018

LED-Fernseher inkl.DVD Player
Orion 22LB815DVD, Kaufdatum 3/2011, fast unbenützt ! Neuzustand ...
Schäftlarn - 14.12.2018

Kaffeekanne Meissen
Schwerter-Marke,Deko r grüner Weinkranz, Weinlaub mit Goldverzierung ...
Wolfratshausen - 10.10.2018

Top gepflegte Büromöbel ...
Aufgrund von Umzug verschenken wir ein paar top gepflegte Büromöbel. Abholung ...
Starnberg - 13.12.2018

Betreuungskraft f. Unterstützg. ...
Sie haben einen guten Draht zu älteren Menschen und suchen einen ...
Andechs - 13.12.2018

Sofa zu verschenken
Verschenke Sofa, 3-Sitzer, Stoffbezug mit leichten Gebrauchsspuren. ...
Starnberg - 13.12.2018

Produktionsmitarbeit er (m/w) ...
Die SCHALLÖHR VERLAG GmbH ist ein Fachverlag für Wirtschafts- ...
Berg - 13.12.2018

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Geisterfahrer

Eine 40jährige Frau aus dem Lkrs. Weilheim-Schongau befand sich in den frühen
Morgenstunden des 28.02.2018 mit ihrer Mutter auf dem Nachhauseweg von einem
Musikkonzert in München.
Nachdem sie am sog. Starnberger Dreieck die Abfahrt verpasst hatte, blieb die Frau
noch weiter auf der A 95 in Richtung Süden bis zur Rastanlage Höhenrain, um dort
zu tanken.
Nach dem Tankvorgang fuhr die Frau mit ihrem VW Up jedoch nicht an der richtigen
Ausfahrt wieder auf die Autobahn auf, sondern setzte ihre Fahrt fälschlicherweise auf der Richtungsfahrbahn Garmisch in Richtung Starnberg fort.
Nur der Geistesgegenwart eines Polizeibeamten, der sich gerade auf dem
Nachhauseweg vom Dienst auf der Parallelspur befand, war es zu verdanken, dass
die „Geisterfahrt“ der Frau letztendlich ohne Unfall verlief. Der Beamte verständigte sofort seine Kollegen, blieb parallel zur Geisterfahrerin auf gleicher Höhe und gab ständig deren Standort durch. So konnte die Frau schließlich von einer
Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim in Starnberg angehalten
und kontrolliert werden.
Die Beifahrerin hatte zwar irgendwann bemerkt, dass sie sich auf der falschen
Richtungsfahrbahn befanden, trotzdem fuhr die Frau insgesamt 12 Km auf der
falschen Seite, um dann am Starnberger Dreieck zu wenden und Richtung
Starnberg weiterzufahren. Sie hatte sich dabei strikt auf der Überholspur der falschen Fahrbahn gehalten und so grenzt es an ein Wunder, dass es nicht zu einer Kollision mit entgegenkommenden Fahrzeugen gekommen war. Beiden Frauen war auch
nach der Anhaltung nicht bewusst, welcher Gefahr sie sich und andere
Verkehrsteilnehmer mit diesem verhalten ausgesetzt hatten.
Die Fahrerin erwartet nun ein Strafverfahren und möglicherweise ein
Führerscheinentzug.
Zur abschließenden Beurteilung des Vorfalles werden Zeugen bzw.
Verkehrsteilnehmer gesucht, die durch das falsch fahrende Fahrzeug gefährdet
wurden bzw. ausweichen mussten. Sie werden gebeten, sich umgehend mit der
Verkehrspolizeiinspektion Weilheim unter Tel. 0881 / 640-302 in Verbindung zu
setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Weilheim | Bei uns veröffentlicht am 28.02.2018


Hier in Starnberg Weitere Nachrichten aus Starnberg

Karte mit der Umgebung von Starnberg

Starnberg

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz