BAYregio
Starnberg
Nachrichten StarnbergNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Starnberg
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Starnberg und näherer Umgebung:

Schöne 3-Zimmer Wohnung ...
Helle und freundliche 3 Zimmer Dachgeschoss-Wohnung ab sofort ...
Starnberg - 20.05.2018

Putzhilfe in Gauting-Königswiese ngesucht.
Hallo, wir suchen eine engagierte, zuverlässige und gewissenhafte ...
Gauting - 20.05.2018

Kinder Windsurf Rigg
Komplettes Kinder Windsurf-Rigg von North Sails, leicht und handlich. Bester ...
Tutzing - 20.05.2018

neue Küchenzeile zu verkaufen
Original verpackt. Mömax (Valero) Inkludierte Elektrogeräte: ...
Berg - 15.03.2018

Büroräume in einem der ...
tolle Büros einzeln im Rahmen einer Bürogemeinschaft oder als ...
Seefeld - 18.03.2018

Sie suchen eine Babysitterin? ...
Ich bin 16 Jahre alt und suche derzeit einen kleinen Nebenjob ...
Tutzing - 19.05.2018

Tanzpartnerin für Tango ...
Für das regelmäßige Üben suche ich, Ende 40, 176 cm, eine ...
Starnberg - 19.05.2018

Haushaltshilfe in Pöcking ...
Der Sozialdienst Pöcking e. V. sucht eine zusätzliche Haushaltshilfe ...
Pöcking - 18.05.2018

"Bufdi gesucht"
Die Fünfseen-Schule sucht zum Schuljahr 2018/19 einen neuen ...
Starnberg - 17.05.2018

Klavier zu verkaufen
Firma Thürmer, hervorragender Klang, weiss lackiert, bestens ...
Tutzing - 17.05.2018

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Vorsicht! Falsche Polizeibeamte am Telefon

Eine Serie von Anrufen falscher Polizeibeamter im Bereich Starnberg wurden der Polizei im Laufe des gestrigen Tages mitgeteilt. Vernünftigerweise beendeten alle vermeintlichen Opfer die Gespräche und informierten die Polizei, so dass es zu keinem Vermögensschaden kam.

Anrufe von falschen Polizeibeamten erhielten gestern, 29.08.2017, während der Zeit von 11.00 – 15.00 mindestens sieben Senioren im Bereich Starnberg. Mit der zwischenzeitlich bekannten Masche, dass Einbrecher festgenommen wurden und sich der Name des Angerufenen auf einer Liste befand, wurde im weiteren Gesprächsverlauf versucht, persönliche Dinge über die Opfer zu erfragen, wie zum Beispiel Wohn- und Vermögensverhältnisse. Vernünftigerweise beendeten alle angerufenen Senioren die Telefonate ohne weitere Details preiszugeben und verständigten die „echte“ Polizei.

Ziel derartiger Anrufe ist, Betrugs- oder Diebstahlstaten anzubahnen. In vergleichbaren Fällen kam es in der Vergangenheit immer wieder auch zur Aushändigung hoher Bargeldbeträge. Es muss davon ausgegangen werden, dass die unbekannten Täter weiterhin versuchen werden, auf diesem Weg an für sie nützliche Informationen zu gelangen.

Die Polizei rät deswegen zur Vorsicht:

· Seien Sie misstrauisch bei derartigen Anrufen
· Beenden sie im Zweifelsfall das Gespräch schnellstmöglich, ohne persönliche Daten bzw. Informationen über vorhandene Wertgegenstände oder Bargeld preiszugeben
· Gehen Sie nicht auf Forderungen zur Überweisung oder Übergabe von Geldbeträgen ein
· Im Telefondisplay angezeigte Nummern können technisch manipuliert werden und sind kein Beleg für den tatsächlichen Anruf eines Polizeibeamten
· Sprechen Sie auch mit ihren Angehörigen über das Phänomen und warnen Sie sie vor dem Vorgehen der Täter
· Kontaktieren Sie im Zweifelsfall die Polizei unter einer dem Telefonbuch entnommenen Telefonnummer; in eiligen Fällen auch unter der Notrufnummer 110.


Polizei Starnberg | Bei uns veröffentlicht am 30.08.2017


Hier in Starnberg Weitere Nachrichten aus Starnberg

Karte mit der Umgebung von Starnberg

Starnberg

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz