BAYregio
Starnberg

Verkehrsunfall

Am Freitag, den 13.10.2017, ereignete sich, gegen 14.45 Uhr, in der Possenhofener Straße in Starnberg ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.
Zum Unfallzeitpunkt fuhr eine 58-jährige Frau aus Tutzing mit ihrem Pkw auf der Possenhofener Straße in Richtung Possenhofen. An der dortigen Fußgängerquerungsinsel bremste sie unvermittelt, bis zum Stillstand ab, um hier einen am Straßenrand stehenden Fußgänger die Querung der Straße zu ermöglichen. Ein nachfolgender 52-jähriger Mann aus Feldafing hatte damit nicht gerechnet, konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf den Pkw der 58-jährigen Frau auf. Diese wurde bei dem Unfall leicht verletzt (HWS).
An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 6.000,-- Euro.
Seitens der Polizeiinspektion Starnberg wird darauf hingewiesen, dass an einer Fußgängerquerungshilfe der Fußgänger keinen Vorrang vor einem hier fahrenden Fahrzeug hat. Der Fußgänger muss am Fahrbahnrand warten, bis die Straße frei ist. Eine Fußgängerquerungshilfe ist kein Fußgängerüberweg. Es wird, auch an anderen Stellen, immer wieder festgestellt, dass Fahrzeugführer grundlos bremsen und anhalten, um einen Fußgänger queren zu lassen. Eine Querungshilfe dient dazu, dass der Fußgänger in der Fahrbahnmitte geschützt stehen bleiben kann, wenn er nicht auf einmal die Straße überqueren kann.

Polizei Starnberg | Bei uns veröffentlicht am 16.10.2017


Hier in Starnberg Weitere Nachrichten aus Starnberg

Karte mit der Umgebung von Starnberg

Starnberg

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz