BAYregio
Starnberg

Verkehrsunfall

Heute, Donnerstag, den 24.08.2017, ereignete sich gegen 12.30 Uhr, auf der Münchener Straße in Starnberg ein schwerer Verkehrsunfall bei welchem eine Person lebensgefährlich verletzt wurde.

Eine 51-jährige Frau aus Berg rannte, ohne auf den Verkehrs zu achten, kurz vor der Einmündung der Ferdinand-Maria-Straße in die Münchener Straße, über die 4-spurige Fahrbahn. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr, auf der rechten der beiden Fahrspuren stadtauswärts eine 47-jährige Frau aus dem Landkreis München. Kurz vor dem Unfall wurde diese noch auf der linken Fahrspur von einem Pkw überholt. Plötzlich tauchte die 51-jährige Fußgängerin vor ihrem Pkw auf und wurde frontal erfasst. Sie wurde gegen die Frontscheibe und Motorhaube geschleudert und blieb dann schwerstverletzt auf der Fahrbahn liegen.

Die 51-jährige wurde umgehend vom Rettungsdienst, mit lebensgefährlichen Verletzungen, ins Klinikum nach Großhadern verbracht.

Durch die Staatsanwaltschaft beim Landgericht München II wurde ein Gutachter zur Unfallstelle angefordert. Die Unfallaufnahme ist derzeit noch nicht abgeschlossen. Es kommt derzeit in diesem Bereich zu Behinderungen, da in beide Fahrtrichtungen jeweils eine Fahrspur gesperrt ist. Bis wann die Unfallstelle geräumt werden kann ist bisher noch nicht bekannt.

Unbeteiligte Zeugen sind bisher nicht bekannt. Daher bittet die Polizeiinspektion Starnberg, dass sich Zeugen des Unfalles und Unfallhergangs telefonisch unter Tel. 08151/3640, melden.


Polizei Starnberg | Bei uns veröffentlicht am 24.08.2017


Hier in Starnberg Weitere Nachrichten aus Starnberg

Karte mit der Umgebung von Starnberg

Starnberg

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz